Schenke Leben, spende Blut!

Auch in diesem Jahr fand am Montag, 24.09.2018, der Blutspendetag bei uns in der Beruflichen Oberschule Würzburg statt, so dass unser Mehrzweckraum in einen klinischen Blutspenderaum umgewandelt worden ist. 126 Schülerinnen und Schüler waren spendenwillig, 96 Schülerinnen und Schüler durften letztendlich tatsächlich spenden und einen Beitrag zum Lebenretten leisten. Damit konnten wir die Anzahl des letzten Jahres steigern, so dass auch die letzte Blutspende erst um 15:00 Uhr beendet war. Die Hilfsbereitschaft der Schüler endete also nicht mit dem Gong des Unterrichtsendes. Außerdem konnten auch viele Lehrer gesichtet werden, die sich es nicht nehmen lassen wollten, in Ihren Freistunden und nach Ihrem Unterricht die Aktion zu unterstützen. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Ersthelfern, die den Ablauf mitgeplant und die Spender aus und in die Klassen zurückgebracht haben.

StR Kristina Mönch, Verbindungslehrkraft 2017/18

Geschichte hautnah – Exkursion nach Erfurt und Point Alpha

Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen konnten deutsche Zeitgeschichte im Rahmen der diesjährigen Geschichtsexkursionen zu den Gedenk- und Bildungsstätten Point Alpha bei Fulda und dem ehemaligen Stasigefängnis Andreasstraße in Erfurt hautnah erleben. Durch interessante Ausstellungen und kompetente Führungen vor Ort sowie durch spannende Zeitzeugengespräche wurde den Schülerinnen und Schülern die Situation der Bürgerinnen und Bürger in unmittelbarer Nähe zur ehemaligen deutsch-deutschen Grenze bzw. die systematische Unterdrückung politischer Opposition durch die Staatssicherheit in der DDR anschaulich nähergebracht.

Danke an dieser Stelle an die Kolleginnen Paulics und Mireisz für die Organisation.

Thomas Plein, komm. Fachbetreuer Geschichte und Sozialkunde

Leichtbauweise – Was ist das? Besuch der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher der Fachhochschule Würzburg/Schweinfurt

Um diese Frage zu klären waren am Dienstag den 17. April drei Studentinnen der Fachhochschule Würzburg und Schweinfurt an der FOS/BOS Würzburg. Mit Vorträgen und Experimenten sollten beide Vorklassen der FOS erfahren, welche Bedeutung die Leichtbauweise im Alltag und in der Technik hat. Der Vortrag teilte sich in drei Phasen ein. Zuerst wurde uns die Theorie der Leichtbauweise näher gebracht, um uns mit den Grundlagen vertraut zu machen. Wir wurden über die Verwendung und die Vorteile informiert und wissen jetzt, dass die Leichtbauweise genutzt wird, um Material (Zweckleichtbau) und Platz und damit auch Geld zu sparen (Sparleichtbau) und um somit die Umwelt zu schonen (Ökoleichtbau), ohne dabei die Belastbarkeit zu verlieren. Diesen drei Kategorien bilden die Grundlage dieser modernen Technik. Weiterlesen