Die zentrale Herausforderung internationaler Sicherheit – Besuch des Jugendoffiziers der Bundeswehr

Die Klasse 13U hatte sich in den Geschichte-Sozialkundestunden bei Frau Hain mit Herrn Christian Rumpel einen Fachmann eingeladen, um über Sicherheitspolitik und die damit verbundenen Auslandseinsätze der Bundeswehr zu sprechen. Der Hauptmann ist als Jugendoffizier für die Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr tätig. Wir erarbeiteten gemeinsam die internationalen Institutionen und Bündnisse, in welchen Deutschland vertreten ist, um zu verstehen, welche Rolle unser Land global spielt. Am Beispiel von Mali erläuterte der Offizier den Schülern den Staatszerfall und erklärt das Agieren mit Hilfe der vernetzten Sicherheit auf diesem Terrain. Keine Form des konventionellen Unterrichts, indes ein geglückter Bildungsauftrag im Sinne der Politik.

Weiterlesen

Hereinspaziert

…hieß es heute an der FOSBOS Würzburg für alle Interessierten. Wie schon in den Vorjahren war am Tag der offenen Tür einiges geboten. Die Gäste konnten sich ausführlich zu fachlichen Fragen an den zahlreichen Ständen mit Fachschaftsexpos zu allen Zweigen informieren. Erfahrene Schülerinnen und Schüler gaben Hausführungen und standen dem jungen Besuch im informellen Gesprächsaustausch Rede und Antwort. Zudem hatten die Gäste die Möglichkeit, Wissenskostproben durch den Demo-Unterricht in zentralen Fächern zu bekommen. Der Kaffee- und Kuchenservice der Schülerinnen und Schüler sorgte dafür, dass man ebenfalls kulinarisch auf seine Kosten kam, während die Schulband musikalisch für gute Unterhaltung sorgte.

Europa ganz nah

Seit 14 Jahren schreibt Auslandskorrespondent Detlev Drewes für einen Pool deutscher Tageszeitungen aus Brüssel. Nun leitete er als EU-Experte einen Europa-Projekttag an unserer Schule, der gemeinsam mit der youngcaritas organisiert worden war. Drewes berichtete dabei zwei 12. Klassen der Berufsoberschule von seinen langjährigen Erfahrungen als Journalist. Aufgeteilt in Fraktionen konnten die Schüler*innen außerdem parlamentarische Arbeit auf EU-Ebene durchspielen indem sie Dieselfahrverbote diskutierten.

Hier geht’s zum Artikel auf der Internetseite der Caritas Unterfranken.

Exkursion der 13. Klassen nach Frankfurt am Main

Frankfurt ruft! Diesmal sind es jedoch nicht etwa das Mainufer und die Alte Oper, die die Schüler der 13. Klasse anziehen, nein. Es sind Goethe und sein berühmtes Werk „Faust“. Im Rahmen einer Exkursion im Fach Deutsch verbringen die Schüler und Schülerinnen der Abschlussklasse im Dezember einen Tag in Frankfurt. Im letzten Jahr begegnete den Schülern eine abwechslungsreiche Kulturfahrt in weihnachtlicher Stimmung.

Weiterlesen

Eine Exkursion der besonderen Art

Im Rahmen des Faches Kommunikation und Interaktion unternahm die B12U eine Exkursion ins psychiatrische Bezirkskrankenhaus nach Lohr. Dort erfuhren die Schülerinnen und Schüler zunächst von einem Oberarzt des Krankenhauses, welche Arten von psychischen Störungen existieren und spezifische Fragen der Klasse konnten beantwortet werden. Anschließend fand eine Führung über das Gelände statt: neben speziellen Stationen für Männer und Frauen, gibt es dort unter anderem eine Suchtstation, eine forensische Station und eine Station für ältere Menschen. Zum Abschluss hatten wir die Gelegenheit, mit Krankenpflegern zu sprechen und wir konnten viel über die tägliche Arbeit mit Patienten erfahren. Hier wurde der überaus wertschätzende und herzliche Umgang mit den Patienten deutlich. Die Schülerinnen und Schüler konnten hier einen vertieften Einblick in den Alltag und typischen Tagesablauf im psychiatrischen Krankenhaus erhalten. Es war für uns ein außergewöhnlicher Tag mit vielen neuen Eindrücken.

von Lisa Bergmann