Wichtige Informationen zur Infektionslage

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte

die Inzidenzwerte liegen in Würzburg weiterhin sehr hoch. Die Verantwortlichen im zuständigen Gesundheitsamt haben daher entschieden, wie es in der kommenden Woche hinsichtlich des Infektionsschutzes weitergehen soll. Darüber hinaus gab es Hinweise von der Schulaufsicht.

  1. Aufgrund der epidemiologischen Lage und der aktuellen 7-Tage-Inzidenzen für Stadt und Landkreis Würzburg hat die Amtsleitung (Gesundheitsamt) entschieden, für die nächsten zwei Wochen bis einschließlich 2. Oktober 2020 für Schulen und Kitas in Stadt und Landkreis Würzburg die Stufe zwei (gelb) des Stufenplans Damit bleibt die Maskenpflicht im Unterricht bestehen.

 

  1. Einreisende und Reiserückkehrer bleiben für eine Woche nach Einreise in Quarantäne.

 

  1. Im Fach Sport soll auf aktiven Sportunterricht verzichtet werden, solange die Maskenpflicht im Unterricht bestehen bleibt.

 

  1. Wenn Sie in Quarantäne geschickt werden, als Verdachtsfall eingestuft werden oder an Covid-19 erkrankt sind, müssen Sie dies umgehend über das Sekretariat der Schulleitung melden!

 

  1. WICHTIG: „Rückkehrer“ aus der verordneten Quarantäne (sog. „Kontaktperson der Kategorie I“ oder anderer begründeter Verdachtsfall oder von Covid-19 Genesene) dürfen erst in die Schule kommen, wenn sie einen schriftlichen Nachweis darüber vorlegen, dass die Quarantäne von der Institution (in der Regel Gesundheitsamt) wieder aufgehoben wurde. Diesen müssen sie der Schulleitung zuvor über das Sekretariat vorlegen. Die Kenntnisnahme des Nachweises wird von der Schulleitung abgezeichnet und dient dem Schüler/ der Schülerin als Beleg, dass er/sie den Unterricht besuchen kann. Sollte es hierzu Fragen geben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Schulleitung.

 

  1. Zur Erinnerung:

Kranke Personen in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule gehen (Betretungsverbot).

Personen mit gelegentlichem Husten oder leichter „Schnupfennase“ können die Schule wieder besuchen, wenn innerhalb von 24 Stunden kein Fieber aufgetreten ist und der Allgemeinzustand gut ist (bei Stufe 1 und 2).

 

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!

Susanne Kraus-Lindner, OStDin

Schulleiterin

Aktueller Hygieneplan

Bitte beachten Sie ab sofort und während des gesamten Schuljahres den jeweils aktuellen Hygieneplan der Schule. Dieser erscheint stets gut sichtbar auf dieser Seite!

Grundlage des lokalen Hygieneplanes ist der Rahmen-Hygieneplan des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. Diesen können Sie bei Interesse über den folgenden Link einsehen:

Willkommen, Bienvenue, Welcome…

… hieß es am 7. Februar 2020, als die Schulfamilie der FOSBOS Würzburg im Rahmen des Tages der offenen Tür wieder alle Interessierten herzlich begrüßte. Diese durften sich über ein buntes Programm freuen, um einen ersten Eindruck von der Schule zu gewinnen.

So konnten die Gäste nicht nur an von Schülerinnen und Schülern angebotenen Gesprächsrunden und Hausführungen teilnehmen, um das Schulgebäude kennenzulernen und die von den Schülerinnen und Schülern des Gestaltungszweiges angefertigten und im Schulhaus dargebotenen Kunstwerke zu bestaunen, sondern bekamen auch die Möglichkeit, von Lehrkräften durchgeführten Demo-Unterricht in den zentralen Fächern zu besuchen. So konnten sie sich darüber informieren, welche Aufgabenformate und welches Niveau an der FOSBOS Würzburg gepflegt werden. Wer darüber hinaus noch Fragen zu den verschiedenen Fachbereichen hatte, in Erfahrung bringen wollte, mit welchen Besonderheiten jedes Fach aufzuwarten hat oder Auskunft über elementare Prüfungsformate wünschte, der war auf der Fachschaftsexpo im Mensabereich genau richtig. Hier gab es fachspezifisch gestaltete Stände, an denen Kolleginnen und Kollegen bereitwillig Rede und Antwort standen. Ein weiteres Highlight war zudem noch die Demonstration der Ersthelfer, die in Zusammenarbeit mit den Maltesern Erstehilfemaßnahmen zeigten.

War man dann erschöpft von all den neuen Eindrücken, konnte man sich durch Kaffee und Kuchen wieder stärken. Zudem zeigte auch die fantastische Schulband, die sich in diesem Jahr aufgrund der durch Krankheit bedingten Abwesenheit des Leiters Sebastién Schmidt selbst organisieren musste, in dem neu eingerichteten Musikzimmer wieder ihr ganzes Können, sei es durch das Covern von bekannten Stücken oder das Darbieten von anspruchsvollen Eigenkompositionen.

Paulics/Presseteam