Schulentwicklung

SE-QmbS

Wir sind eine QmbS-Schule!

QmbS steht für Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen in Bayern. Dies bedeutet, dass wir als Schule die Qualität unserer Arbeit, insbesondere die Qualität des Unterrichts, ständig zielorientiert mit Hilfe entsprechender Tools weiterentwickeln.

In regelmäßigen Treffen entwickelt das QmbS-Team neue Ideen und stößt deren Umsetzung an.

Die Mitglieder des Teams, die diese Prozesse steuern, sind: StRin Hain, StRin Kreutzer, StRin Nielebock, StRin E. Schmitt, OStRin Sklarczyk, StRin Ullrich, OStRin von Groll, StRin Vormwald und StRin Wies.

Darüber hinaus bereitet das Team regelmäßig Befragungen der Schulgemeinschaft zu den Maßnahmen der Qualitätsarbeit vor und wertet diese aus. Aus den Ergebnissen der Befragungen ergeben sich neue Handlungsfelder, welche das QmbS-Team strukturiert, organisiert und der Schulgemeinschaft bei der Umsetzung beratend zur Seite steht.

 

 

 

 

 

 

schaubild-bilanzierungskonferenz

 

Mit der Schulentwicklungsarbeit verfolgen wir hauptsächlich das Ziel, den Unterricht für unsere Schülerinnen und Schüler ständig zu verbessern. Dazu nun ein paar Beispiele:

Operatorentraining

Zu Beginn dieses Schuljahres nahmen alle Klassen der BOS 12 an einem Operatorentraining teil. Dabei erfuhren sie genau, wie Arbeitsaufträge zu verstehen sind. So wird zum Beispiel erklärt, dass „nennen“ eine andere Bedeutung als „beschreiben“ und dies wiederum eine andere Bedeutung als „erklären“ hat. Mit Hilfe dieser Informationen werden die Schülerinnen und Schülern sicherer im Bearbeiten von Übungs-, aber auch von Prüfungsaufgaben.

Da aufgrund des neuen Lehrplans die schulinterne Operatorenliste überarbeitet werden muss, findet erst ab dem kommenden Schuljahr dieses Training wieder für alle Eingangsklassen statt. Normalerweise dient das Operatorentraining auch dazu, dass sich die Schulleiterin Frau Kraus-Lindner und ihr Ständiger Stellvertreter Herr Salvasohn den neuen Schülerinnen und Schülern vorstellen. In den Klassen FOS 11 und Vorklassen FOS/BOS erfolgte dies im Rahmen der Informationsveranstaltung zur neuen FOBOSOS im Oktober dieses Jahres.

Basiswissen

Ein wichtiger Baustein an unserer Schule ist der Basiswissensordner, der die Schülerinnen und Schüler während ihrer Schulzeit bei uns begleiten soll. Dazu heften sie besonders gekennzeichnete Arbeitsblätter in einem gesonderten Bereich in ihren Unterlagen ab. Auf diesen Arbeitsblättern befinden sich wesentliche Inhalte der einzelnen Fächer noch einmal in stark zusammengefasster Form. Sie sind damit leicht zugänglich und sollen auch bei den Schülerinnen und Schülern jederzeit präsent und abrufbar sein. Dieses Angebot gilt in diesem Schuljahr für die 12. Und 13. Jahrgangsstufe uneingeschränkt. Für die 11. Jahrgangsstufe und die Vorklassen passen die Fachschaften momentan ihr Basiswissen an die neuen Lehrplaninhalte und -anforderungen an und wird daher erst ab kommenden Schuljahr ausgeteilt.

Fragestunden

Seit dem Schuljahr 2016/17 werden in den Prüfungsfächern regelmäßig Fragestunden für alle Schüler/innen angeboten. In den Fragestunden haben die Schüler/innen die Möglichkeit, Fragen zu klären und sich Sachverhalte in der Regel von einer anderen als der eigene Fachlehrkraft erklären zu lassen. Eine Termin- und Raumübersicht können die Schülerinnen und Schüler den Schaukästen der Fachschaften entnehmen. Diese befinden sich in der Ebene 3 im F-Gebäude.

Motivation

Da die Motivation für das erfolgreiche Durchlaufen unserer Schule wesentlich ist, haben wir in den vergangenen Schuljahren einige Konzepte entwickelt, die unsere Schülerinnen und Schüler in diesem Bereich unterstützen sollen:

  • se-bild1Jedes Jahr stellen ehemalige Absolventen in klassenübergreifenden Veranstaltungen ihren eigenen Werdegang vor, motivieren zum Lernen und stehen für Fragen zur Verfügung.
  • Eine weitere Möglichkeit, sich auf die Ausbildungs- oder Studienzeit vorzubereiten, stellt die Veranstaltung „Studium und Beruf“ dar. Vertreter von Unternehmen, Hochschulen, aber auch Eltern im Rahmen der „Schatztruhe Eltern“ zeigen Perspektiven auf für die Zeit nach dem erfolgreichen Abschluss an unserer Schule. Mit einem konkreten Ziel vor Augen soll die Motivation für die Schulzeit gestärkt werden.
  • Ausgewählte 12. Klassen dürfen zu Motivations- und Lerntagen in ein Schullandheim fahren, wo sie nicht nur Tipps zum erfolgreichen Lernen erhalten, sondern auch ihre Gemeinschaft stärken.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler bieten die Feedback-Regeln eine Möglichkeit, voneinander zu lernen und sich auf motivierende Art und Weise gegenseitig Feedback zu geben.

 

Einen Überblick zu unserer Schulentwicklung erhalten Sie mittels folgender Dokumente:

  • Schulspezifisches Qualitätsverständnis – SQV (Link)
  • Fachbegriffe und Zusammenhänge der Schulentwicklung – Glossar (Link)

Unsere Schule entwickelt sich ständig weiter. Neue Ideen, Fragen und Anregungen, die diesen Prozess unterstützen richten Sie bitte an das Schulentwicklungstrio Frau E. Schmitt, Frau von Groll und Frau Ullrich unter >Schulentwicklung[at]fosbos-wuerzburg.de<.