Schülercoaching – „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“

Am Tag der Eröffnung der Wanderausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ führte Projektleiterin und Ausstellungsmacherin Frau Birgit Mair mit 15 Schüler/innen unserer Schule einen vierstündigen Workshop durch, in dem sich die Teilnehmer/innen intensiv mit den Verbrechen des NSU und dem Thema Rechtsradikalismus auseinandersetzten. Ziel war es die Schüler zu Coaches zu machen, sodass diese ihre Klassen bei einem Besuch der Ausstellung im Rahmen des Geschichtsunterrichts durch die Ausstellung führen und ihr Detailwissen weitergeben können.

Besten Dank an dieser Stelle an Birgit Mair für ihr Engagement, an Demokratie Leben für die Förderung und an Esther Schießer von der Young Caritas für die tolle Zusammenarbeit.

Presseteam

Einladung zur Ausstellungseröffnung

Am Dienstag, 4. Juli 2017, um 18 Uhr in der Staatlichen Beruflichen Oberschule Würzburg (Mozartstr. 9, 97074 Würzburg) mit der Ausstellungsmacherin Birgit Mair. Weitere Redner: Ahmet Bastürk, Mitglied des Integrations-, Kultur- und Bildungsvereins in Würzburg/Unterfranken e. V. (I.K.B) und Burkhard Hose, Mitglied des Sprecherrates im „Würzburger Bündnis für Zivilcourage“. Bei der Eröffnung wird Birgit Mair ihre erfolgreiche Wanderausstellung vorstellen, die bereits an rund 130 Orten zu sehen war (u.a. im Abgeordnetenhaus des Bundestages).

Um eine Anmeldung bis 3. Juli 2017 wird gebeten. Ansprechpartnerin: Esther Schießer, 0931.38659-100, e.schiesser@caritas-wuerzburg.org.

Weiterlesen

„MINTmachen“: Im InnoTruck sehen und erfassen die Schüler wofür sie an der Schule Mathematik, Physik, Chemie und Biologie lernen

Am 15. und 16. Mai legte der InnoTruck des Bundeministeriums für Bildung und Forschung in Würzburg einen Zwischenstopp ein. Die Initiative „Stadt der jungen Forscher“ hat in Zusammenarbeit mit der Staatlichen FOS/BOS Würzburg, der Franz-Oberthür-Schule und dem Matthias-Grünewald-Gymnasium die Ausstellung, welche erst vor zwei Wochen durch Bildungsministerin Johanna Wanka eröffnet wurde, nach Würzburg geholt. Der brandneue 40-Tonner ist vollgepackt mit schon jetzt greifbaren Ideen für unsere wichtigsten Zukunftsaufgaben. Die begleitenden Wissenschaftler boten Technik zum Anfassen und Experimentieren: intelligente Roboter in Zusammenarbeit mit Menschen, unsichtbare Hörgeräte, Virtual-Reality-Brillen zum Eintauchen in neuartige Lerneinheiten über bspw. Riffe und vieles mehr.
Weiterlesen

Besuch aus dem Amerikanischen Generalkonsulat – Ein Hauch von Diplomatie

Mister Erik Hunt, Konsul für Handelsangelegenheiten im Amerikanischen Generalkonsulat in München, gab sich die Ehre und füllte den Mehrzweckraum der Staatlichen Beruflichen Oberschule Würzburg mit einem Hauch von internationaler Diplomatie. Mister Hunt, geboren in Deutschland und aufgewachsen in den USA, ist als Diplomat weitgereist. So hat er 15 Jahre im Nahen Osten verbracht und war auch auf dem afrikanischen Kontinent diplomatisch aktiv. Am Generalkonsulat in München ist Erik Hunt derzeit verantwortlich für die Aufgabenfelder business development, training, future job developments, investment und compliance. Gut 100 Tage ist es nun her, dass die Amerikaner einen neuen Präsidenten gewählt haben. Die Vertreter des Generalkonsulats nutzen diesen Zeitpunkt, um im Rahmen einer Vortragsreihe an Schulen Rede und Antwort zu stehen, insbesondere auch hinsichtlich ihres neuen Vorgesetzten und Arbeitgebers Donald Trump.

Weiterlesen

„MINTmachen“: InnoTruck zu Gast in Würzburg

Auf Einladung der Stadt Würzburg / Stadt der jungen Forscher besucht die Initiative InnoTruck des Bundesforschungsministeriums am 15. und 16. Mai 2017 drei benachbarte Schulen: die FOS/BOS Würzburg, die Franz-Oberthür-Schule und das Matthias-Grünewald-Gymnasium. Im Inneren des doppelstöckigen Hightech-Trucks befindet sich eine Mitmach-Ausstellung rund um die Bedeutung von Innovationen im Bereich ausgewählter Zukunftstechnologien. Angemeldete Schulklassen nehmen an Multimedia-Führungen teil, können praxisnah experimentieren und mit den begleitenden Wissenschaftlern ins Gespräch kommen. Während der „Offenen Tür“ am Montag von 12.15 bis 13.30 Uhr und am Dienstag von 10.45 bis 12.15 Uhr sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Standort ist der Parkplatz im Innenhof des Schulzentrums zwischen Mozartstraße und Zwerchgraben im Frauenland.

Weiterlesen